Unsere Hygiene­maß­nahmen

für Ihren sicheren Zahnarztbesuch

Wir möchten, dass Sie wissen, dass Ihre Sicherheit und die Sicherheit all unserer Mitarbeiter/innen für uns oberste Priorität hat. Um dies zu gewährleisten, folgen wir den Anweisungen von Regierungs- und Gesundheitsbehörden. Wir zeigen Ihnen in der Folge auf, dass wir neben den gesetzlich geforderten Desinfektions- und Sterilisationsverfahren noch Vieles mehr tun, um Ihnen ein Höchstmaß an Schutz und Sicherheit in unserer Praxis zu bieten.

Die Händedesinfektion beim Betreten der Praxis

Direkt im Praxiseingangs­bereich steht Ihnen ein Desinfektions­mittelspender zur Verfügung, mit dem Sie bitte direkt beim Betreten der Praxis Ihre Hände desinfizieren. Das Desinfektionsmittel ist medizinisch geprüft und hautverträglich. Bitte machen Sie von der Möglichkeit zur Händedesinfektion Gebrauch. Zu Ihrem eigenen Schutz und dem Schutz anderer Patienten/innen und unseres Teams.

Die regelmäßige und umfassende Flächendesinfektion

Die regelmäßige Desinfektion aller kritischen Oberflächen gehört zu unserem Standardprozedere. Hierzu gehören z.B. Türgriffe und Lichtschalter, das EC-Kartenlesegerät und die Stühle im Wartezimmer. In den Behandlungszimmern werden die Behandlungsstühle, Spülbecken, Lampen und die Schläuche der Behandlungseinheiten nach jeder/m Patientin/en sorgfältig gereinigt und desinfiziert.

Die Sterilisation von Geräten und Instrumenten

Selbstredend werden die in der Behandlung benutzten Instrumente anschließend gründlich gereinigt, desinfiziert und sterilisiert. Diese Vorgänge werden bei uns seit Jahren computerüberwacht und sauber protokolliert. Die Instrumente werden bis zu ihrem nächsten Gebrauch steril verpackt aufbewahrt. Auch die Winkelstücke, Turbinen (‚Bohrer“) und Ultraschallgeräte werden nach jeder Behandlung sorgfältig gereinigt und desinfiziert.

Einmalartikel für je eine/n Patientin/en

In vielen Bereichen bietet die Verwendung von Einmalartikel w.z.B. Handschuhen, Spülbecher, Speichelsauger und Injektionskanülen einen höheren Schutz für unsere Patienten/innen und unsere Mitarbeiter/innen. Die Einmalartikel werden dabei nach Verwendung natürlich stets entsorgt.

Gesetzlichen Vorgaben und Schulungen

Die Anforderungen an die zahn­ärztliche Hygiene manifestieren sich in entsprechenden gesetzlichen Vorgaben, etwa durch das Arbeits­sicherheits­gesetz, das Medizin­produkte­gesetz und die Medizin­produkte­betreiber­verordnung sowie in den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Durch regelmäßige Fortbildungen und Anpassungen / Optimierungen unserer internen Prozesse stellen wir sicher, dass unsere Hygienestandards die Anforderungen erfüllen oder gar übertreffen.

Zusätzliche Schutzmaßnahmen

  • Die von uns verwendeten Atemschutz­masken entsprechen dem geforderten FFP-­Standard.
  • Sie erhalten von uns, bei Bedarf, gerne Einmalatem­schutz­masken.
  • Eine Plexiglas­scheibe wurde an der Rezeption installiert.
  • Der für Sie gefertigte Zahnersatz oder Zahn­schienen wird vor dem Einsetzen in den Mund gereinigt und desinfiziert.

Für Ihre und unsere Sicherheit…

…betreiben wir gerne einen großen Aufwand. Denn nur wenn Sie sich bei uns sicher, wohl und gut aufgehoben fühlen, sind wir mit unserer Arbeit zufrieden!

Beratungstermin

Bequem und einfach buchen

Haben Sie Fragen zum Thema Zahnimplantate und Zahnersatz? Unsere Zahnärzte und Implantologen beraten Sie über die Möglichkeiten, Materialien, Haltbarkeit, Kosten, Risiken und Vorteile. Buchen Sie einfach online oder per Telefon einen Beratungstermin.

TERMIN VEREINBAREN

07041 – 81 80 05

info@via-dent.de