Erste Hilfe nach Zahnunfall

20 Mai 2016

common_images-584

Spielen, sporteln, stolpern, stürzen – es passiert ganz schnell, dass ein Zahn abbricht oder gar ganz ausgeschlagen wird. Knapp ein Drittel aller Jungen zwischen 7 und 14 Jahren und jedes fünfte Mädchen in dieser Altersgruppe erleidet ein Frontzahntrauma. Zumeist betroffen sind die oberen mittleren Schneidezähne. Dann zählt jede Minute. Wenn der Zahn „nur“ wackelt, nicht weiter daran rühren und sofort zum Zahnarzt.

Ist ein Stück der Zahnkrone abgebrochen oder der ganze Zahn ausgeschlagen, diese auch bei Verschmutzung nicht reinigen. Den ausgeschlagenen Zahn nicht an der Wurzel anfassen. In Apotheken gibt es die Zahnrettungsbox, die auch in Schulen sowie in Sportvereinen oft vorhanden ist. Spätestens nach 20 Minuten sollte der Zahn im speziellen Nährmedium der Box liegen. Ist keine Rettungsbox verfügbar, tuen es auch kalte H-Milch, Speichel oder eine isotone Kochsalzlösung. Auf gar keinen Fall den Zahn in Wasser legen oder trocken transportieren – und dann gleich zum Zahnarzt.

© EIN SERVICE DES DGI e.V.

Gerne informieren wir Sie dazu in einem persönlichem Gespräch.
Termine telefonisch unter 07041 – 81 80 05 oder via E-Mail: info@via-dent.de

Ihre Zahnärzte  Zahnärztin Dr. Bianca Olpp & Zahnarzt Dr. Bernd Common
Zahnarztpraxis VIA-Dent.  Ihr Zahnarzt in Ötisheim bei Mühlacker / Pforzheim
https://via-dent.de